22.05.2012 –531–

Ausgezockt! Jonas schlich mit seinen beiden Damen deprimiert durch die nächtliche Stadt. Er war sauer, enttäuscht, wütend, er hasste die Welt. Da hatte man den Bundesbeauftragten für das Bürgerglück quasi in der Familie – und was passiert? Das Glück hat einen verlassen. Typisch für diesen Loser Klein, Jonas hatte sowie nie verstanden, was seine Mutter an dem fand. 56 Eurostücke, das gesamte Kapital, waren in den Schlitzen der Spielautomaten verschwunden, nichts, gar nichts war ausgespuckt worden. Normalerweise gingen sie jetzt zum Chillen in „Torsten’s Game Paradise“, lag ja gerade um die Ecke. Aber ohne Kohle? Sogar Katharina war blank, von Laura und ihm ganz zu schweigen. Nein, das war schon eine Scheißwelt.

Fußgängerzone. Wohnte dort drüben nicht Irmi? Tat sie. Und brannte bei ihr nicht noch Licht? Tat es. Okay, Irmi war eine von diesen komischen altmodischen Frauen, die aus einer Zeit stammten, als es noch Ideologien gab. Jonas hatte das Wort schon einmal gehört, konnte sich aber nichts Vernünftiges darunter vorstellen. Wusste aber: Ideologie, das bedeutet nichts Gutes. Es bedeutet: Sie geben dir keine Kohle fürs Zocken, das wäre kapitalistisch, sagen sie, dabei ist es doch – na ja, kapitalistisch eben, schon irgendwie richtig. Trotzdem. Das waren Spielverderber.
Aber man konnte es ja mal versuchen. Zehn Euro oder so, das war doch nicht die Welt, Irmi gehörte doch noch zu denen, die fett Rente absahnten, was er, Jonas, nicht mehr können würde, von wegen Bruch des Generationenvertrags und so. Es war praktisch Irmis Pflicht, ihre Rente mit ihm zu teilen – aber er forderte ja gar nicht die Hälfte, er wollte nur zehn lausige Euro. Da machen sie einem munter die Zukunft kaputt, verpesten die Luft, finden kein Endlager für ihren Atomscheiß, schassen den zuständigen Minister, weil der auf Wahlplakaten kleine Kinder für seine finsteren Zwecke missbraucht hatte – Jonas wurde immer wütender. „Hey Mädels, komm wir besuchen mal Irmi. Mal sehen was bei der so geht.“
Komisch. Die Tür stand offen. Aus dem ersten Stock kamen auch so komische Geräusche. Ob Irmi spontanen Sex hatte? Klang irgendwie so. Jonas bereute es, hier zu sein. Es war nur ein vages Gefühl, aber am liebsten hätte er sich wieder verdrückt. Konnte er aber nicht bringen, die Mädels waren doch dabei. Wie sah denn das aus. Er hielt zwar nichts von diesen Geschlechterrollen, dass ein Junge stark sein muss und so, aber was sollte er machen. War halt nicht anders. Laura guckte auch schon so komisch und sagte: „Hey, die Tür ist ja aufgebrochen worden!“ und Katharina fügte hinzu: „Yep, und da oben sind so komische Geräusche, also Sex hört sich anders an.“ Stimmte, wusste Jonas. Konnte er mitreden nach all den Pornofilmen im Internet.
Er drückte die Tür vorsichtig auf. Jemand schrie da oben, eine Frau, wahrscheinlich Irmi. Nein, ein Mann schrie. Jonas flüsterte leise „Hallo“, was natürlich völlig daneben war. Er hätte „Polizei!“ rufen sollen und dann die Beine in die Hand nehmen und weg hier. „Ich glaub ich tele mal mit den Bullen“, sagte Katharina und nestelte nach ihrem Handy in der Manteltasche.
„Nee, lass mal“, sagte Jonas und tat mutig einen Schritt ins Treppenhaus. Die Mädchen blieben an der Tür stehen, gut so. Das gehörte auch zu den Geschlechterrollen. Jungs an die Front und ins Gras beißen, Mädels in der sicheren Etappe bleiben und dann die ganze Scheiße wieder wegräumen. Trümmerfrauen. Das hatte er mal im Fernsehen geschaut, war cool gewesen.
Oben rumpelte es, Schritte näherten sich, jemand erschien am Ende der Treppe, taumelte, stürzte hinab, hielt sich am Geländer mit einer Hand fest, die andere auf den Bauch gepresst. Blut. Das war Blut, was da zwischen seinen Fingern zu sehen war und auf die Treppenstufen tropfte. Jonas trat schnell zur Seite, die Mädels waren nicht mehr zu sehen. Hatten sich verdünnisiert. Gut so. Der Typ stürzte an ihm vorbei ins Freie. Er stöhnte vor Schmerz.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s