12.11.2011 -340-

„Ich kann diese Fressen nicht mehr sehen, meine eigene inklusive. Spiegel abhängen. Durch die Visagen schauen als wären sie Luft. Hinter den Arschgesichtern liegt der Strand, wie wahr, wie wahr.“ Das hatte die Bundeskanzlerin an den Rand eines Berichts gekritzelt. Sofort durchfloss Kriesling-Schönefärb eine heiße Welle innigster Zuneigung. Aber half nichts. Gleich kam der kalte Tsunami des Grauens zurück.

Die Handakte der Bundeskanzlerin enthielt Protokolle und Aktionspläne, Dokumente der Orientierungslosigkeit, wie sie Kriesling-Schönefärb nicht überraschten. Und es gab eine Reihe von handschriftlichen Aufzeichnungen, die einer „Operation Lava“ gewidmet waren, nichts weiter als Stichworte, Gedächtnisstützen. „FM berichtet über Operation Lava. Schwierigkeiten, unbekannte Player mit kriminellem Hintergrund, organisiertes Verbrechen außerhalb der Politik. FM hat sich mit IM kurzgeschlossen, IM bildet Einsatzkommando VULKAN, handverlesene Kräfte. VM regt Beteiligung der Bundeswehr an, lehne das aber kategorisch ab.“

FM war der Finanzminister, IM der Innenminister, VM der Verteidigungsminister. Was aber war die Operation Lava? Kriesling-Schönefärb sinnierte aus dem Zugfenster in die vorbeiflitzende Landschaft hinein. Das Wägelchen mit Kaffee und Tee rollte vorbei, ein Kind weiter hinten begann zu greinen. Operation Lava. Island.

Er blätterte zurück, er musste chronologisch vorgehen. Die erste Notiz, ein halbes Jahr alt. „AM berichtet, er habe auf dem Flomarkt Schellackplatten kaufen wollen, aber kein Geld dabei gehabt, nur Scheckkarte, die nicht akzeptiert wurde. Er tausche sich mit der FDP nicht bargeldlos aus, zu gefährlich, hatte der Verkäufer gesagt. (Guter Mann!) Machte den Vorschlag, die Platten gegen die Krawattennadel des AM zu tauschen. AM wollte ein Autogramm obendrauf geben, Verkäufer lehnte ab. Er mache keine Verlustgeschäfte (Prima Mann!)“

Das war der Anlass gewesen. Ein lockeres Gespräch über Tauschwirtschaft, später mit dem Finanzminister. „Ich krieg Pickel, wenn ich an den Euro denke, sagt der FM. Ich: Pickel? Wo? FM: Am Arsch. Ich: Geht mir genauso. Wir einigen uns, an der Sache dranzubleiben, Expertenmeinungen einzuholen.“

Das war geschehen. Für und Wider Tauschwirtschaft, die Szene beobachten, Einsatz verdeckter Ermittler, Komplott wird aufgedeckt, leider nannte die Bundeskanzlerin keine Namen. Ah, das war interessant!

„IM berichtet, ein Späher sei in die kriminelle Organisation eingeschleust worden. Fähiger Mann. Erste Fortschritte. FM besteht darauf, dass erst klar Schiff gemacht werden müsse, bevor die Operation Lava starten könne. Stimme dem zu. Späher berichtet von konkreten Vorbereitungen, das Geld zu desavouieren. Hintergrund: Angestrebte Weltherrschaft, muss verhindert werden, wollen wir doch selbst.“
Konnte Georg Weber dieser Späher gewesen sein? Der dann enttarnt und beseitigt wurde? Möglich. Oder der Späher war noch aktiv. Kriesling-Schönefärb blätterte weiter, doch vom Späher wurde nicht mehr berichtet.

Der Zug war in Frankfurt angekommen. Kriesling-Schönefärb suchte sich eine Gruppe aufgeregter Damen –Kegelausflug – und verließ in deren Schutz unauffällig den Bahnhof. Erst einmal Geld abheben, bevor man sein Konto sperrte. Okay, sie würden dann wissen, dass er in Frankfurt gewesen war. Egal. Die Spuren verwischen. Mit der S-Bahn nach Wiesbaden, mit dem Bus nach Mainz, dann dort mit dem Zug weiter. Er studierte Fahrpläne, hatte 1000 Euro in der Brieftasche, das musste vorerst reichen. Klamotten kaufen, einen unauffälligen Winteranorak, passende Schuhe, Unterwäsche, Zahnbürste, den üblichen Kleinkram. Dann weiter.

Operation Lava.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s