08.02.2011 -79-

Hei!, wie der Typ mit der Schalkemütze Haken schlägt, als wäre er ein aufgescheuchtes Wildkaninchen, das bei einem Skislalom-Weltcuprennen unterwegs ist! Und mein Moritz? Naja, der denkt notorisch zu viel und bei allem, wenn er mal gerade nicht denkt, denkt er drüber nach, warum er nicht denkt, und jetzt wohl auch, er rennt nicht, er zögert, er schaut sich um, er sieht mich, er ruft „Hermine!“ und ich rufe „Moritz!“, alles Blödsinn, wir wissen doch, wie wir heißen, oder?

Aber dann rennt er doch los, mein Moritz. „Haltet ihn!“ schreit der Herr Rührlein neben mir und trifft Anstalten, meinem Schatz hinterlistig ein Bein zu stellen. Tja, mein Bester, das ist halt der Moment, wo du die Hermine mal richtig kennenlernst, von wegen doofes Frischfleisch im Lustdirndl, kann man nach getaner Arbeit mal flachlegen, und apropos flachlegen: Du bist gar nicht mal so uneben, aber ich hasse Schleimer und deshalb kriegst du meinen Ellenbogen ans Kinn und sofort machst du das, was gerade sämtliche arabischen Despoten machen, du fliegst mit Karacho auf die Fresse und der Weg ist frei für meinen Moritz, der meine Hand greift und mich mit sich reißt. Rennen wir halt zusammen in den Stollen hinein.

„Rechts!“ kommandiere ich. Wir keuchen. Ist jemand hinter uns? Wir hören aufgeregte Stimmen, wir hören auch Schritte, ich drehe mich kurz um, sehe aber keinen, der uns verfolgt. Wenn wir den Ausgang erreichen, sind wir gerettet.

Ach, Hermine. Gerettet? Wenn wir den Ausgang erreichen, stehen da zwei Typen in Unterhosen und eine Frau in notdürftig als Oberbekleidung deklarierter Reizwäsche in der Saukälte, am Rand von Großmuschelbach, dem Dorf der Verdammten, und jetzt sag mir noch einmal, was daran „gerettet“ ist. Wenn wir wenigstens ein Auto organisieren könnten, rein und weg.

Wir erreichen den Ausgang und da steht tatsächlich ein Auto, es ist der Transporter von Monika. Und wer sitzt drin? Das Männlein mit der Schalkemütze. Es irritiert ihn sichtlich, mich an der Hand von meinem Moritz zu sehen, aber nur kurz. Die Beifahrertür steht offen, der Motor brummt und das Männlein ruft: „Hier herein! Und die Dame bitte zuerst, soll sich ja lohnen für mich.“

Rein und losfahren. Keine Sekunde zu früh, denn wie ich mich noch einmal umdrehe, sehe ich den Alten mit dem Zylinder durch den Eingang keuchen, einen furchtbar großen Stecken in der Hand, und ihm auf dem Fuß folgt, wie man so sagt, das Dienerchen Rührlein, dem Blut vom Kinn tropft – jedenfalls bilde ich mir das ein, sehen kann mans eigentlich nicht – und die Augen ganz wild und groß und er ruft uns was nach, bestimmt keinen lieb gemeinten Abschiedsgruß.

„Tja“, sagt der Mann am Steuer, „so jung kommen wir nicht mehr zusammen. Gestatten, Gnä’ Frau, Borsig mein werter Name, noch zu haben und der Fummel steht Ihnen prächtig, wenn ich mal so frech sein darf, das hiermit zum Ausdruck zu bringen.“ Wieder einer, dem beim Anblick zweier beinahe freilaufender Hunde der Wortschatz ein bissel durcheinander gerät.

„Halt dich zurück, Borsig“, mahnt mein Moritz neben mir, „du redest mit einer Dame, korrigiere, du redest mit MEINER Dame, und von der möchte ich doch schon mal wissen, was sie hier zu suchen hat.“

Also jetzt hörts auf! Fragt mich der, was ich hier zu suchen habe! DER! Ich hab grad einen gehauen, ich könnt mich dran gewöhnen, aber ich beherrsche mich. „Pass mal auf, du Arsch“, sage ich, „meinst du, es macht Spaß, zwischen zwei Männern zu sitzen, die bloß Unterhosen anhaben? Ich guck gar nicht drauf, ich will nicht wissen, was sich da tut, macht euch keine falschen Hoffnungen. Aber ich will wissen, was hier läuft. Und überhaupt hab ich jetzt keinen Bock mehr, die Geschichte zu erzählen! Bin ich die Christie oder was? Also übernimm mal wieder, Moritz. Was zum Teufel hast du hier zu suchen?“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s